Site Overlay

Fakten

Interessante Fakten

Es gibt Zeiten, in denen die Verwaltungskosten für Ihr Haustier anfangen könnten, hoch zu werden. In diesem Fall müssen Sie das Tier freiwillig in einem Tierheim abgeben. Anstatt Ihr Tier auf der Straße oder am Bahnhof abzuladen, müssen Sie es freiwillig in ein Tierheim bringen. Auch wenn Sie es nicht aus Liebenswürdigkeit tun, können Sie es zumindest wegen der 25.000 Euro Strafe tun. Glauben Sie nicht, dass die Beamten nicht erkennen könnten, dass das Tier für Sie bestimmt ist. Jedes Haustier muss eine Identifikationsnummer haben. Dies ist eine der Anforderungen der Europäischen Union. Jedes Haustier muss eine Identifikationsnummer haben, entweder durch Tätowierung oder Mikrochip.

Es gibt mehrere Institutionen, die vom Staat finanziert werden. Diese Institutionen sind die Tiertherapie, die Hundeschule, die Tierkliniken, die Tierhandlung, der Zoo, das Tierhotel usw. Das Geld, das für diese Orte verwendet wird, stammt aus dem Staatshaushalt oder durch freiwillige Spenden. Wenn wir ein Land erwähnen, in dem Tiere getötet werden, wenn es keine Besitzer gibt, dann ist es Deutschland. In Deutschland glaubt man, dass ein stiller Tod in einem Tierheim eine bessere Option ist als ein Tod auf der Straße. Eine Sache, die besonders empfunden wird, ist, dass Haustiere in Deutschland eine Verantwortung sind.

Bevor Sie Ihr Haustier mit ins Land bringen dürfen, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Auch wenn Sie in Deutschland ein Haustier besitzen, müssen Sie bestimmte Regeln befolgen. Es gibt Regeln, die gelten, wenn Sie mit Ihrem Haustier in andere EU-Länder reisen wollen.

Bringen Sie Ihr(e) Haustier(e) aus einem EU-Land nach Deutschland

Je nach Fluggesellschaft sind die Regeln, die den Lufttransport von Tieren regeln, unterschiedlich. Aber eine Sache dieser Regeln ist, dass sie alle freundlich sind. Wenn Sie vorhaben, ein Haustier mitzunehmen, sollten Sie die Fluggesellschaft benachrichtigen. Meistens ist es erforderlich, dass das reisende Haustier in einer Transportkiste aufbewahrt wird. Diese Transportkiste muss stark, groß und gut belüftet sein. Dadurch wird sichergestellt, dass sich das Tier während der gesamten Reise wohl fühlt. Es gibt viele Kisten, die im Tierhandel erhältlich sind. Außerdem gibt es Kisten von den meisten Fluggesellschaften. Wenn Sie im Zweifel sind, können Sie sich bei der Fluggesellschaft erkundigen.

Wenn Ihre Haustierkiste in eine Kabine passt, können einige Fluggesellschaften Ihnen die Beförderung Ihrer Haustiere in der Kabine erlauben. Wenn nicht, muss Ihre Haustierkiste in eine unter Druck stehende Ladebucht gebracht werden. Es gibt andere Fälle, in denen Sie Ihr Tier auf einen Flug setzen möchten, in dem Sie nicht verfügbar sind. In diesem Fall, können Sie die Dienstleistungen für Haustiere in Anspruch nehmen. Als Tierbesitzer sollten Sie so weit wie möglich versuchen, den illegalen Handel mit Ihrem Haustier zu verhindern. Besitzer von Haustieren müssen ihre Haustiere begleiten. Wenn Ihr Haustier mehr als fünf Tage vor oder nach Ihrer Ankunft reist, kann es strenge Anforderungen erfüllen, bevor es nach Deutschland einreisen darf oder rufen sie uns an

Anforderungen vor der Einreise nach Deutschland

Wenn Sie von außerhalb der EU nach Deutschland ziehen, dürfen Sie maximal fünf Tiere mitbringen. Wenn Sie die fünf Tiere mitbringen, gelten sie als Teil Ihres persönlichen oder Haushaltsgegenstands. Ist Ihr Tier nachweislich ordnungsgemäß geimpft, muss es nicht in Quarantäne gebracht werden. es werden möglicherweise auch nicht unter Quarantäne gestellt, wenn Ihr Haustier aus einem Land stammt, das auf der von der EU genehmigten Liste steht.

Haustiere werden als Teil der Einfuhr von persönlichen Gegenständen und Haushaltswaren gezählt, daher gibt es Regeln, die für sie gelten. Es gibt eine Bundesbehörde, die dafür verantwortlich ist, dass Tierbesitzer diese Regeln einhalten. Diese Bundesbehörde wird als Zollamt bezeichnet. Das Zollamt ist das deutsche Zollamt. Hier ist eine Liste von Tieren, die das Zollamt zur Einfuhr zulassen kann: Katzen, Kaninchen, Hunde, Pferde, Schildkröten, Frettchen, Meerschweinchen, Brieftauben, Zierfische, andere Vogelarten, Papageien und Sittiche. Natürlich! Es gibt auch andere Arten von Haustieren, die mitgebracht werden können. Aber bei anderen, um sie mitzubringen, müssen Sie sich eventuell bei der deutschen Botschaft erkundigen. Außerdem müssen Sie sich eventuell bei dem Konsulat in Ihrem Heimatland erkundigen. Weitere informationen über uns